Strandtasse 2019

Am 15.06 fand das quadro mixed Turnier der 24. Steinhagener Strandtasse Stadt. Es haben acht Mannschaften teilgenommen, die weiteste Anreise hatten die Kieler Sandratten. Aus dem Altkreis Halle waren drei Teams am Start dreimal spielen, vier Punkte und Freibier auf Feld 1.

Gespielt wurde in zwei Vierergruppen auf zwei Feldern im Modus jeder gegen jeden. Die beiden erst- und zweitplatzierten Mannschaften jeder Gruppe spielten in der Finalrunde wieder jeder gegen jeden, ebenso war es in der Trostrunde mit den dritt-und viertplatzierten Teams

Es setzen sich eindeutig die Steinhagener Lokalmatadoren Freibier auf Feld 1 mit drei Siegen, in aber durchaus knappen Spielen in der Finalrunde durch. Zweite wurden your mom’s favorite team, vor der lila… der Rest folgt.

Die anderen Steinhagener Teams belegten die Plätze sieben und acht, sodass ganz vorne und hinten jeweils Heimteams zu finden waren.

Bis auf ein paar Regentropfen und Wolken, war gutes Beach Wetter, am Nachmittag wurde es sogar sonnig mit Temperaturen bis zu 25°. Erschöpft und zufrieden traten die Teams dann die Heimreise an, hat es viel Spaß gemacht und viele Teams werden im nächsten Jahr wiederkommen .

Die Tabelle:

Finalrunde
1. Freibier auf Feld 1 ( Steinhagener: Dana Peperkorn, Yannick Peperkorn, Björn van Stigt, Vera Lückebergfeld)
6 :0 Punkte

2. your mom’s favorite team 4:2 Punkte,

3. der lila .. der Rest folgt
2:4 Punkte

4. Ma Na To Ma
0:6 Punkte

Trostrunde
5. beach bang theory
6. Kieler Sandratten
7. 4 Punkte (Steinhagenener Spieler:Alexander Ritter, Kerstin Nissen, Leon)
8. dreimal spielen Steinhagener Spieler unter anderem Birte Küppersbusch

Beim Duo Herren Beach am 16.06. traten zehn Teams an. Darunter viele bekannte Volleyballer aus dem Volleyballkreis Bielefeld-Gütersloh.

Gespielt wurde in zwei Fünfergruppen im Modus jeder gegen jeden, jeweils 2 Sätze bis 15 Punkte. Die beiden Erstplatzierten Teams der Gruppen trafen sich im Halbfinale zu einem Best of three, auch jeweils bis 15 Punkte. Das Finale und die Platzierungsspiele wurden im gleichen Modus abgehalten.

Bei durchweg sonnigen und warmen Wetter-ideal für Beachvolleyball- entwickelte sich ein hochklassiges Turnier, Der Einzug in die Halbfinale war insbesondere Gruppe A hoch umkämpft drei Teams hatten letztlich sechs Sätze gewonnen und es entschieden dann die gemachten Punkte. Gruppensieger in Gruppe A wurden Brukas vor Ein Hauch von Gewalt und eine Ladung von Gefühl, in Gruppe B gewannen die Sandmaschinen gegen Henning und Dennis.

Im Halbfinale setzten sich Brukas gegen Henning und Dennis mit 2:1 Sätzen (9:15, 15:9, 15:6) ebenso durch wie ein Hauch und von Gewalt und eine Ladung von Gefühl gegen die Sandmaschinen
jedoch 2:0 (15:11,15:11).
Das Finale war hochklassig, mit spektakulären Ballwechseln und eng. Erst in der Verlängerung des 3. Satzes setzte sich Ein Hauch von Gewalt und eine Ladung von Gefühl mit 19:17 , durch (15 :13, 7:15 , 19:17 ) durch. Beide Teams hatten im dritten Satz Matchbälle, von zwei starken Teams siegte letztlich des Glücklichere mit vielleicht einem Tick mehr Willen.

Platz drei sicherten sich die Sand Maschinen mit einem 2:0 (15: 6 und 15 :7 gegen Henning & Dennis.

Die Platzierungen:
1. Ein Hauch von Gewalt und eine Ladung von Gefühl: Stanislav Sultanov und Eduard Rau ( Herford/Detmold)

2. Brukas: Brian Leppin und Lukas Hämisch (Bielefeld)

3. Sandmaschinen: Tejas Kosfeld und Michel Thies, (Halle)

4. Henning und Dennis:
Henning Hoffert und Dennis Toschka

5. Wiederholungstäter: Samuel el Sawaf und Levi Patzelt (2:0 – 15:8, 15:11)

6. Gohfeld Power: Rafal Obirek, Andreas Depenbrock ( Löhne Gohfeld)

7. 2 von Post:
Daniel Wirausky und Thilo Kenzler (Bielefeld, 2:0 – 15:10, 15:5)

8. Pat und Patachon alias D&G:
Alexander Ritter und Malte Bardenhagen (Steinhagen)

9. Haller Mittelblock:
Dennis Luckas und Nico Schlüter (Halle, 2:0 – 15:7, 15:7)

10. Kronen schmeckt reloaded: Armin Nowak und Ralf Bernd Rabe, (Steinhagen)

Wie alles begann…

1996
wurde die Beachvolleyballanlage im Cronsbachstadion von beachbegeisterten Volleyballern errichtet und mit einen vereinsinternen Turnier eingeweiht

1997
fand die Strandtasse mit Mannschaften aus den Steinhagener Partnerstädten in Italien und den Niederlanden statt

1998 bis 2002
die Strandtasse etabliert sich als fester Termin im Rahmen der Sportwerbewoche in Steinhagen, es finden Herrenbeachturniere und Quattro- Mixed-Turniere auf Rasen statt

2003
erstmals wird ein Miniturnier für Jugendspieler integriert, es nehmen über fünfzig Jugendliche aus vier Vereinen teil

2004
wegen des schlechten Wetters finden das Jugend- und das Quattro-Mixed- Turnier in der Halle statt, auf dem Beach gibt es bei den Herren spannende Spiele bis „fairy ultra“ als Sieger feststeht

2005
jetzt stehen zwei Beachfelder zur Verfügung !!!

2006
gutes Wetter und tolle Stimmung

2007
voll besetzte Beachturniere und trotz leichter Wetterkapriolen meist Sonne

2008
Viel, viel Sonne und erstmals ein Turnier auf drei Beachfeldern

2009
Wir veranstalten als Neuerung auch ein Duo-Mixed-Beachturnier

2010

4er- Mixer bekommen eigenen Turniertag auf/ im Sand!

Turnierregeln für die Strandtasse

Anmeldungen:

Wegen der begrenzten Kapazitäten erfolgt die Teilnahme nach Reihenfolge der Überweisungseingänge. Der Turniermodus hängt von der Anzahl der teilnehmenden Mannschaften ab. Das Strandtassenteam behält sich vor bei großer Meldezahl die Zahl der Mannschaften auf bis zu zwei pro Verein und Kategorie zu beschränken oder bei zu wenig Anmeldungen in einer Kategorie diese abzusagen. Betroffenen Teams wird eine alternative Teilnahme in anderen Kategorien angeboten oder die Startgebühr samt Kaution zurückerstattet.

Bei sehr schlechtem Wetter wird das Turnier in die Halle verlegt – außer Beach ( seid 2010 finden alle Kategorien in & auf dem Sand statt, also alle Spiele immer draußen!!!).

Strandtassenregeln in Kurzform

Allgemein:

Spielbeginn ist jeweils pünktlich um 10Uhr , daher sich spätestens bis 9:30Uhr bei der `Box´ anmelden!!!

Jedes Team erhält zu Beginn des Turniers einen Turnierablaufplan;

wenn denn alle Teams kommen & noch genügend Tinte in der Druckerpatrone ist.

Spaß am Spiel ist Regel Nummer 1.

Einen Fehler zuzugeben fördert die Sympathie, also Regel Nummer 2.

Die Turnierleitung ist ein Mensch & Fehler sind menschlich;

also nicht aufregen & Gummibären essen Nummer 3

Letzte Entscheidungsinstanz ist die Turnierleitung, keine Regel, ist halt so.

2er :

Vorrunde: ein Satz bis 21 Punkte – alle 7 Punkte Seitenwechsel;

Finale: zwei Gewinnsätze bis 15 Punkte – alle 5 Punkte Seitenwechsel

(evt. auch die Überkreuz- & Platzierungsspiele).

Es gelten die allgemeinen Beachregeln, dazu nicht erlaubt:

Annahme & Spiel über das Netz im oberen Zuspiel/Pritschen.

4er Mixed :

Normale Volleyballrotation

Aufschläger/in = Hinterspieler/in= keine Angriffe

(spielen des Balles oberhalb der Netzkante in die andere Feldhälfte)

Auswechslungen möglich, jedoch müssen mindestens 2 Frauen auf dem Feld sein.

Wertung:

Vorrunde: ein Satz bis 21 Punkte – alle 7 Punkte Seitenwechsel;

Finale: zwei Gewinnsätze bis 15 Punkte – alle 5 Punkte Seitenwechsel

(evt. auch die Überkreuz- & Platzierungsspiele).