Am Sonntag, den 03.11.2019 veranstaltete der Deutsche Turnerbund den Bundes-Pokal der Landesturnverbände Gerätturnen männlich. Die Verantwortlichen zeigten sich sehr zufrieden mit der Ausrichtung durch den TV Isselhorst. Zwar hätte man sich ein größeres Teilnehmerfeld gewünscht, doch die gezeigten Leistungen waren recht beachtlich. So zeigten die Aktiven aus Sachsen, Hessen, Baden, Niedersachsen und Westfalen in Jugend- und Erwachsenenklassen Schrauben- und Doppelsalti am Boden. Sprunggewaltig ging es auch über den Tisch mit Tsukahara gehockt bis gestreckt und zusätzlicher Schraube. Ferner waren Riesenfelgen und Krafthalte an den Ringen, sowie Flugelemente am Reck zu bestaunen. Für den Westfälischen Turnerbund  gingen im Wettkampf 1 Jonas Althof (Spvg Steinhagen), Lutheo Schäfer und Felix Przytulla (TV Isselhorst) sowie Jonas Marksmann und Daniel Sorin (TuS Leopldshöhe) an den Start. Sie belegten mit 237,00 Punkten den 5. Platz von 6 Mannschaften der Altersklasse 12-15 Jahre männlich. Außerdem gingen 5 Mannschaften der Altersklasse 16-29 Jahre im Wettkampf 2 an den Start.  Die Mannschaft bestand aus Aktiven vom TuS Leopoldshöhe und des SUS Stadtlohn und belegte Rang 4 im Klassement.

Es war ein allgemein spannender Wettkampf mit sehr starker Konkurrenz der anderen Turnverbände. Wir danken dem TV Isselhorst als Ausrichter, allen Organisatoren und den Wettkampfrichtern für Ihren Einsatz.

  1. Platz: Sächsischer Turn- Verband: 266,650 Punkte
  2. Platz: Niedersächs. Turner- Bund: 265,150 Punkte
  3. Platz: Badischer Turner-Bund e.V. 259,400 Punkte
  4. Platz: Hessischer Turnverband 259,050 Punkte
  5. Platz: Westfälischer Turnerbund 1 237,700 Punkte
  6. Platz: Westfälischer Turnerbund 2 217,450 Punkte