Das ganze letzte Halbjahr bis kurz vor die Sommerferien trainierten die Kunstturnerinnen eisern, teilweise bis zu 12 Stunden wöchentlich. Selbst die kaum zu ertragenden Temperaturen in der Sporthalle hielten die Turntalente nicht von den Trainingseinheiten ab. Nach dem letzten Trainingstag folgte dann aber eine Belohnung für die schweißtreibende Arbeit: Alle Turnerinnen, von der kleinen Nachwuchsturnerin bis zur etablierten Verbandsligaturnerin, trafen sich beim Pizza-Paradies zum großen Pizzaessen.