Steinhagen, am Sonntag den 10. Dezember 2017

Nach guter alter Spvg-Tradition aus über 40 Jahren Vereinsgeschichte traf sich der erweiterte Vorstand am Sonntag, 10. Dezember 2017, zum jährlichen Vorstandskegeln – wie es sich gebührt in den ehrenwerten Räumen vom Restaurant Silberfuchs mit angeschlossener Bundeskegelbahn. Der Ehrenvorsitzende Robert Schmidt begrüßte die Anwesenden und hielt als Zeremonienmeister die Lesung der Statuen um den Spvg- Vorstandskegeln-Wanderpokal aus dem Jahre 1969. Nach den festgelegten Regeln bilden sich ostwestfälischen Reihen: Damen gegenüber die Herren.
Der Getränkewart sorgte schnell für erfrischende und wärmende Getränke. Nachdem das Wesentliche geklärt war wurde sich mit den bekannten Spielen warm gemacht, bevor es um die begehrte Trophäe ging:

  • • „Fünfe in die Vollen“ links und rechts • „ + – x“
  • „Hausnummer groß“
  • „Hausnummer klein“

Der Höhepunkt des Kegelwettkampfs: das Duell der Ehepaare auf festgelegte Kegelformationen. In den packenden Zweikämpfen trennte sich schnell die Spreu vom Weizen. Wieder konnte der Zeremonienmeister feststellen, dass einige Teilnehmer das Jahr genutzt hatten, um sich auf diesen Sonntag vorzubereiten, mit dem Ziel, die begehrte Trophäe nach Hause zu bringen.
Britt und Robert haben es geschafft ALLE NEUNE zu werfen. GRATULATION. Pudelkönig wurde Axel. So erhielten alle ihren Sachpreis, bzw. Nervennahrung für das nächste Turnier.

Zum wiederholten Male gewannen Steffi und Andreas Wessels das Event. Auf Platz 2 , mit nur fünf Punkten Abstand, landeten Heike und Thomas Sterthoff, gefolgt von Ingrid

und Johannes Reimann. Britt und Axel Börgers landeten weit abgeschlagen auf Platz 4. Die Teams Robert und Carola, Volker und Lena konnten ihre gesetzliche Beziehung lt. Standesamt nicht nachweisen, daher spielten sie außerhalb des Reglements um die Ehre, nicht um den Pokal.

Nach reichlich Sport und körperlicher Ertüchtigung nahm die Gesellschaft Platz zum seit Jahren sehr beliebten Rouladen-Essen.

Strahlende Gesichter bei den Wessels.