In Brackwede fanden am 04.11/05.11.17 die Jugend-Bezirksmeisterschaften des Bezirks OWL statt. Glückwunsch an alle Teilnehmer der Spvg Steinhagen für die tollen Leistungen und die spannenden Spiele die ihr an diesem Wochenende gezeigt habt.
Für die männlichen Konkurrenzen hatten sich Erik Stoppenbrink (Jungen), Amon-Elias Loheide (Jungen), Marco Adamczyk (Jungen), Mattis Nienaber (Jungen + A-Schüler), Linus Nienaber (Jungen + A-Schüler), Christian Hildebrandt (Jungen + A-Schüler), Timon Zink (C-Schüler) und Kalle Nienaber (B- u. C-Schüler) qualifiziert.
Als unsere einzige weibliche Teilnehmerin schlug Liv Eversmann bei den Mädchen auf.
Am Samstag nutze Kalle die B-Schüler Konkurrenz um Erfahrung zu sammeln und sich für den Sonntag warm zu spielen. Im Einzel überstand er die Gruppenphase als Zweiter. Im Viertelfinale war er dann klar dem späteren Bezirksmeister Friedrich Kühn von Burgsdorff (Post SV Gütersloh) unterlegen. Im Doppel war mit seinem Partner Florian Kickert (VfL Oldentrup) die erste Runde Endstation. Sonntags ging es dann für unsere beiden jüngsten Timon und Kalle in der C-Schüler Konkurrenz an die Platte. In dieser gewann Kalle im Einzel Silber und im Doppel an der Seite von Timon Bronze. Im Einzel konnte sich Timon für die K.O. Runde qualifizieren. Schied dort aber in der ersten Runde aus.
Über Medaillen konnten sich Erik und Amon-Elias Loheide am späten Samstagabend freuen. Erik holte sich den Bezirksmeistertitel souverän mit nur 3 Satzverlusten in 6 Spielen. Im Doppel gewann er an der Seite von Amon-Elias die Bronzemedaille. In einem hochkarätigem und an Spannung kaum zu überbietendem Halbfinale unterlagen die beiden der Paarung Hübner/ Börner (SV Brackwede/TTC Rödinghausen) in 5 Sätzen.
Für Linus, Mattis, Christian und Marco war die Konkurrenz noch zu stark um auf einem Medaillenplatz zu landen. Im Einzel schied Christian im Viertelfinale und Linus in der 1. Runde der K.O. Feldes aus. Mattis und Marco schafften nicht den Sprung in die K.O. Runde.
Im Doppel war für Marco (Doppelpartner Nils Schaper Spvg Heepen) und die Paarung Christian/ Mattis im Viertelfinale Endstation. Für Linus und seinen Doppelpartner Dominic Fels von der SV Brackwede war das Turnier im Achtelfinale beendet.
Liv qualifizierte sich als Gruppenzweite für die K.O. Runde. Schied hier aber in der 1. Runde aus. Ebenso schied sie im Doppel mit ihrer Partnerin Sina Hermann vom Gadderbaumer SV in der ersten Runde aus.
Sehr zur Freude verteidigte Mattis bei den A-Schülern im Einzel seinen Titel aus dem Vorjahr. Im Finale setzte er sich nach 0:2 Satzrückstand knapp in 5 Sätzen gegen Luc Lange vom DJK BW Avenwedde durch. Im Doppel gelang Christian und Mattis die Titelverteidigung nicht. Im Finale unterlagen die beiden trotz 10:6 Führung im 5. Satz der Paarung Friedrich u. Johannes Kühn von Burgsdorff vom Post SV Gütersloh. Im Einzel holten Christian und Linus jeweils Bronze. Christian war im Halbfinale Luc Lange, den er am Tag zuvor noch in der Jungenkonkurrenz besiegen konnte, mit 1:3 unterlegen. Linus war im Bruderduell gegen Mattis ohne Chance. Auch im Doppelhalbfinale kam es zum Bruderduell. In dem Linus an der Seite von Mattis Henning vom TuS Quelle gegen Mattis und Christian den kürzeren zogen.

Für die tollen Leistungen wurden Erik, Christian, Mattis und Linus mit der Qualifikation für die Westdeutschen Meisterschaften belohnt.
Erik startet bei den Westdeutschen Meisterschaften (Jugend) am 16.12/17.12.17 in Lohmar. Christian ist 1. Nachrücker. Bei den Westdeutschen Meisterschaften der Schüler am 27.1/28.1.18 stehen dann Mattis, Linus und Christian an der Platte.