Unsere geschätzten Handballfreunde aus Senne haben mit der Aktion „Senne ist bunt“ ein tolles Zeichen gegen Intoleranz, Homophobie und Rassismus gesetzt. Das möchten die Steinhagener Handball nicht nur voll unterstützen, sondern auch selbst ein Zeichen setzen. Denn Toleranz, soziale Gleichheit, Achtung und Respekt vor anderen Menschen sind hochaktuelle politische und gesellschaftliche Themen. Sportvereine haben hier eine besondere Rolle, indem Menschen mit ungleichen Herkunftsländern, ungleichem Aussehen, ungleicher sozialer Herkunft und ungleichen Geschlechts das gleiche Tun: Wir kämpfen für die gleiche Sache, wir lieben die gleiche Sache, wir fiebern für die gleiche Sache.
Es scheint manchmal schwer zu sein, Ungleichheit zu tolerieren. Dabei ist Ungleichheit doch eigentlich gerade das Gegenteil von Schlichtheit – von Langeweile.

Wir wollen ein Zeichen setzen, ein Statement abgeben und zeigen, was wir alle schon lange wissen: Steinhagen ist bunt!- und wird es immer bleiben.
„Steinhagen ist bunt!“ steht für Toleranz, für die Akzeptanz des Anderen, für kulturelle Vielfalt und gegen Homophobie. Alles das, was in unserem Verein gelebt wird und was für uns schon längst selbstverständlich ist.
Und nicht nur für uns. Generell bieten Sportvereine eine gemeinsame Basis für die unterschiedlichsten Menschen. Menschen die zusammen kommen, um Sport zu machen. Für die es nicht relevant ist, wie jemand aussieht oder was jemand ist. Mit dieser Aktion wollen wir zeigen, wie einfach es sein kann, Teil einer Gemeinschaft zu sein und zu werden, ohne das alle Teile der Gemeinschaft gleich sind.
Und vielleicht ist ja nicht nur Steinhagen bunt.

Eure Handballabteilung