Am 26.05. sicherten sich Steinhagens B-Schüler durch Mattis Nienaber, Christian Hildebrandt und Linus Nienaber bei den Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaften in Düsseldorf den dritten Platz. In der Gruppenphase spielte Steinhagens Nachwuchstrio zuerst gegen die B—Schüler aus Rheine, die sie souverän mit 6:1 schlugen. Dann wartete im nächsten Gruppenspiel auch schon das Highlight des Tages: Die Drei trafen auf den dreifachen Titelverteidiger und späteren Sieger Borussia Düsseldorf (im Herrenbereich Rekordmeister und die TT-Institution in Deutschland!), der mit Raphael Schapiro, Takuto Teramae, Justus von Bandemer und Michael Kalaitzidis antrat (Nr. 1, 5, 10 und 13 in NRW in dieser Altersklasse). Auch wenn sie sich hier mit 2:6 geschlagen geben mussten, zeigten sie tolle Spiele. Zu erwähnen sind insofern nicht nur die Siege von Mattis und Christian im Doppel und der Sieg von Mattis im Einzel gegen Michael Kalaitzidis, sondern auch, dass sowohl Mattis als auch Christian im Einzel jeweils einen Satz gegen Raphael Schapiro (1790 TTR-Punkte) holen konnten. Auch Linus konnte dem Düsseldorfer Spieler Michael Kalaitzidis immerhin zwei Sätze abringen. Im Finale gewann Düsseldorf mit 6:0 gegen den TV Delbrück. Gegen den LTV Lippstadt setzten die Drei sich schließlich im Spiel um Platz 3 mit 6:3 gegen Maximilian Fortmann, Marius Goebel; Joel Blanke und Simon Wegner durch. Für die Punkte sorgten im Doppel Mattis und Christian, in den Einzeln Mattis (2), Christian (2) und Linus (1). Die Westdeutschen Meisterschaften waren ein tolles Erlebnis – nicht nur für die drei Spieler, sondern auch für Marvin Betsch, Simon Wöhr, Christina Betsch, Andrea Heibrock und Volker Nienaber, die die Spieler in Düsseldorf tatkräftig unterstützt und angefeuert haben. Mattis und Linus Nienaber